Google-Fit

MyHomeFIT kann dein Workout zu Google-Fit hochladen.

Doch dabei gibt es ein paar Besonderheiten...

Ablauf der Datenübermittlung

  • Die Daten werden von MyHomeFIT an den Google-Service auf dem Smartphone/Tablet übergeben.
  • Der Google-Service übernimmt den Daten Upload zu den Fit-Servern.
  • MyHomeFIT hat keinen Einfluss darauf, wie schnell die Daten in Google-Fit angezeigt werden.

Welche Daten werden an Google Fit übergeben?

Es werden je nach Heimtrainer und Programm, verschiedene Daten an Google-Fit übergeben.

  • Programm Name (Routen Titel)
  • Start- / Endzeit des Workouts
  • Gesamt Distanz
  • Gesamt Kalorien
  • Herzfrequenz (Taktung: 1s, Gesamt Min/Avg/Max)
  • Geschwindigkeit (Taktung: 1s, Gesamt Min/Avg/Max)
  • U/Min(Taktung: 1s, Gesamt Avg)
  • Watt(Taktung: 1s, Gesamt Min/Avg/Max)
  • GPX Daten (Lat, Lng, Höhe -> Taktung: Positionsänderung)

Die Anzeige der Daten ist in Google-Fit je nach Aktivität unterschiedlich.

Bei der Auswahl "Standard" als Aktivitätstyp wird in Google-Fit das Workout als Heimtrainer Aktivität angezeigt. Bei diesem Aktivitätstyp (als Heimtrainer) wird z.B. keine Route anzeigen.

Möchtest du, das die Route in deinem Workout angezeigt wird, musst du die Aktivität als eine "Outdoor" Aktivitätstyp "Faken".